Ku.ltursensibel handeln & arbeiten

 

Im Zeitalter der Globalisierung und der zunehmenden Diversität gewinnen Themen der Interkulturalität, Religion & Migration in sämtlichen Arbeitsfeldern immer mehr an Bedeutung. Wie geht man nun im Rahmen von Beschäftigungsverhältnissen und vielfältigem Klientel mit Themenfelder um, die einem völlig fremd sind?

 

Worauf muss ich achten, wenn ich mit Menschen zu tun habe, deren Kultur mir unbekannt ist? Wie gehe ich mit einem Klientel um, dessen Religion mir fremd ist? Wie kann ich die Kommunikation zwischen verschiedenen, ethischen Gruppen fördern & verbessern?

 

Diesen und weiteren Fragen können Sie sich gern in einem Ihnen zugeschnittenen Workshop oder Seminar widmen. Im Rahmen eines unverbindlichen Vorgespräches stellen wir Ihnen verschiedene Methoden und Interventionen vor. Interaktivität der Teilnehmer sind uns dabei genauso wichtig, wie die Erarbeitung zielführender Lösungen in Ihrem Arbeitsfeld.

Erfahren sie hier mehr über bestehende Fortbildungskonzepte. 

 

 

 


Referenten-Team

 

 

Erzsébet Roth, B.A. Soziale Arbeit, M.A. Pädagogik

Lehrbeauftragte, Promovendin, Promotionsstipendiatin (Avicenna Studienwerk e.V.) zum Thema:

Familienrat als pädagogische Intervention.

 

 

 

Mahassen Abboud, B.A. International Management 

Bilinguale Begleitung von Fortbildungen mit arabischsprachigem Bedarf,

umfangreiche Projektleitungserfahrungen im Bereich von Migration & Diversität.

 

 

 

M. Salman Sagir, Eventmanager

 

IT Systemkaufmann, langjährige Erfahrung im Bereich der

Projektentwicklung und – leitung in der migrantischen Jugendarbeit.

 

 

Benjamin Linden, B.A. BWL, M.A. Sportmanagement

 

Personalberater, Prozessmanagement, Beratertätigkeiten für entsprechende Fortbildungskonzepte.